Effizienterer Schlaf

Julia Hackbarth, 10. Oktober 2018

Bild: Kinga Cichewicz, Unsplash

Kaum einer kennt das nicht: Schlafprobleme. Vor allem Frauen und Männer von 40 – 59 Jahren haben häufig mit Schlafdefiziten (zu wenig Schlaf oder nicht erholsamer Schlaf) zu kämpfen. Je anstrengender dabei die Tage sind, desto mehr macht der Schlafmangel Betroffenen zu schaffen. Sie sind schlapp, müde und die Leistungsfähigkeit ist zunehmend beeinträchtigt.
Genau hier will smartsleep® (bekannt aus der „Höhle der Löwen“) ansetzen, denn es soll die Erholsamkeit des Schlafes steigern. Neben Mineralstoffen und Spurenelementen sind auch einige pflanzliche Stoffe enthalten. Wir haben mal genauer hingesehen.


Das passiert beim Schlafen

Schlaf ist für unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit enorm wichtig. In der Nacht wird das Immunsystem gestärkt, Körperzellen erneuern sich, neue Muskelzellen werden produziert und neue Kraft getankt. Wenn der Körper nicht ausreichend Erholung bekommt, lassen Konzentration und Leistungsfähigkeit nach, woraus häufig gesundheitliche Probleme (zum Beispiel Diabetes oder Übergewicht) entstehen.

Glycin als Inhaltsstoff in smartsleep® aus der Höhle des Löwen

Besonders dem Glycin werden viele positive Eingenschaften zugeschrieben, die einen gesunden Schlaf unterstützen.

Glycin ist als zentrale Aminosäure (Eiweißbaustein) maßgeblich an der Synthese einiger Stoffwechselmoleküle beteiligt. Es unterstützt damit die Funktion von Gedächtnis, Schlaf, Schmerzempfinden, Hirnleistung, Konzentration und Aufmerksamkeit.

-> smartsleep kaufen

Glycin kommt in vielerlei Lebensmitteln vor. Hier eine kleine Übersicht einiger tierischen und pflanzlichen Produkte, in denen viel Glycin (Angaben in mg pro 100g Lebensmittel) vorkommt:

Fisch

  • Hummer (11289)

  • Thunfisch (924)

  • Seeforelle (884)

Fleisch

  • Huhn (1122)

  • Rinderleber (1000)

  • Ente (887)

Milchprodukte

  • Gouda (408)

  • Emmentaler (431)

  • Edamer (397)

Hülsenfrüchte

Zudem ist Glycin auch in Gänsefingerkraut enthalten.


Nicht pflanzliche Inhaltsstoffe in smartsleep®

Die Erfinder von smartsleep® setzen zur Verbesserung des Schlafes auf diese weiteren Inhaltsstoffe:

Mineralstoffe:

  • Magnesium unterstützt die normale Funktionsweise des Nervensystems und der Muskulatur. Darüber hinaus trägt es zur Eiweißsynthese bei.

  • Zink schützt die Zellen vor oxidativem Stress (vermehrter Anfall von schädigenden freien Radikalen).

Aminosäure:

  • Kreatin ist ein körpereingener Stoff und trägt als Energielieferant maßgeblich zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

Spurenelemente:

  • Vitamin B5 (Pantothensäure) trägt zu einem normalen Stoffwechsel einiger Neurotransmitter (Botenstoffe, die Reize auf andere Nervenzellen übertragen) bei. Ein Mangel an Pantothensäure kann zu Müdigkeit, Schlafstörungen, Depressionen und Immunschwäche führen.

  • Vitamin B1 (Thiamin) unterstützt den Energiestoffwechsel und eine normale Herzfunktion. Außerdem ist das Vitamin in die Funktion des Nervensystems eingebunden und trägt zu einer gesunden Psyche bei.

  • Die Stoffwechselvitamine B2 (Riboflavin), B3 (Niacin) und B6 (Pyridoxin) sind ebenfalls an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. Vitamin B6 reguliert die Hormontätigkeit und unterstützt die Funktion des Immunsystems. Riboflavin schützt die Zellen vor oxidativem Stress und Vitamin B3 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei und unterstützt das Nervensystem.

  • Vitamin B7 (Biotin) ist in den Stoffwechsel von Makronährstoffen (daraus gewinnt der Körper seine Energie) eingebunden.

  • Vitamin C unterstützt die Funktion des Immunsystems und ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt.

  • Weiterhin sind mehrere künstliche Süßstoffe enthalten

Die Wirkung von smartsleep®

Die Wirkung der einzelnen Inhaltsstoffe auf den Schlaf ist durch mehrere wissenschaftliche Studien belegt. Durch die Kombination verspricht der Hersteller den Nutzern, besser einschlafen zu können, sowie einen erholsameren Tiefschlaf.

Ob das Mittel hält, was es verspricht, ist noch nicht belegt. Aktuell läuft laut dem Stern an der Sporthochschule Hamburg eine Studie, in der die Wirksamkeit mit Hilfe von smartsleep® belegt werden soll. Dazu erhalten Probanden smartsleep® und Placebo-Produkte (unwissentlich, welches Mittel sie einnehmen). Nach der Testphase wird dann die Entwicklung der Schlafqualität aller Teilnehmer verglichen. Die ersten Ergebnisse werden jedoch frühestens gegen Ende diesen Jahres erwartet.

Hans-Günther Weeß von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung sagte gegenüber dem Stern, dass Kreatin, Glycin, Magnesium, Zink und Vitamine nachweislich die körperliche und geistige Gesundheit unterstützen.

Skeptisch sieht er hingegen das Versprechen der Hersteller, smartsleep® würde auch bei einem Schlafdefizit dafür sorgen, dass sich die Nutzer erholter und leistungsfähiger fühlen. Es fehlen dazu noch die nötigen wissenschaftlichen Belege.

-> smartsleep kaufen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.