Heublumen

Flores graminis
Hauptwirkung

Durchwärmend - Durchblutung intensivierend - entkrampfend - schmerzlindernd

Neurologie / Gehirn

Das „Morphium der Naturheilkunde“



Innere Medizin

Entkrampfend bei:

  • Magen- Darmkrämpfen
  • Gallenkoliken

Urologie

  • Zystitis

Orthopädie / Rheumatologie

Die verstärkte Durchblutung führt zur Besserung von

  • rheumatischen Beschwerden
  • Hexenschuß
  • arthrotisch bedingten Schmerzen

Immunologie / Allergologie

Wirkt Abwehr stärkend



Dosierung / Anwendungsform

Heublumensäcke (ca. 42 Grad heiß) als feucht-heiße Kompresse 1 – 2 x tgl. direkt auf die zu behandelnde Stelle auflegen, abdecken und 40 – 50 Minuten liegen lassen
Für ein Vollbad 500 g mit 3 – 4 Liter Wasser erwärmen und dem Badewasser zugeben
Eine ähnliche Wirkung haben Senfmehl- und Zwiebelwickel

Nebenwirkung / Kontraindikation

Heuschnupfen kann evtl. verstärkt werden
Nicht auf offene Wunden, akute Entzündungen oder akute rheumatische Schübe

Inhaltstoffe



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet:

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.