Andorn

Marrubium vulg.

MARRUBIN Andorn-Bronchialtropfen

MARRUBIN Andorn-Bronchialtropfen Husten & Halsschmerzen bei www.zurrose.de bestellen.

Jetzt Kaufen
Hauptwirkung

Lungen- und Gallenheilmittel, Sekretion fördernd, Schleim verflüssigend

Kardiologie

Herzrhythmus regulierend

  • sedierend bei Arrhythmie

Innere Medizin

Anregung des Gallenflusses, dadurch bei:

  • Appetitlosigkeit, Digestivum
  • Gallensteine, Gelbsucht
  • Blähungen, schmerzhaftes Völlegefühl
  • moduliert das Darmassozierte Lymphsystem
  • TEN: „Schleimdyspepsie“, Leber- und Milzverstopfung, Plethora abdominalis

Frauenheilkunde

Für bleichsüchtige, lymphatische Frauen

  • stimuliert den Uterus
  • PMS
  • Amenorrhoe mit Anämie
  • TEN: Unterleibsstau

Haut

Chronische Hautausschläge

  • Entzündungen von Haut und Schleimhaut
  • Nagelbettentzündung (Panaritium): mit Honig vermischt die zerstoßene Pflanze auflegen

Immunologie / Allergologie

Antiphlogistisch, antioxidativ, schleimlösend, krampflösend:

  • übermäßiger Speichelfluß, bes. durch Amalgambelastung
  • trockener Husten
  • Kehlkopfentzündung mit Störung der Keimdrüsentätigkeit (Vannier)
  • veraltete Katarrhe von Darm und den Luftwegen
  • chronische Bronchitis, mit gelb-zähem Auswurf
  • Tracheitis
  • Keuchhusten
  • Altersasthma
  • TEN: Skrofulose, Lungenverschleimung

TCM: Husten, bei dem der Schleim nicht ausgeworfen werden kann



Dosierung / Anwendungsform

Tgl. ca. 5 g Droge bzw. 3 Tassen tgl. zu je 1 Tl Kraut oder 2 – 6 EL Presssaft, Tinktur: 3 x tgl. 2 – 4 ml; z.B. Angocin Bronchialtropfen 3 x tgl. 40 Tropfen

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Immunologie

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.