Artischocke

Cynara scolymus

HEPACYN Frischpflanzen Artischocke Filmtabletten

Jetzt Kaufen
Hauptwirkung

Steigerung der Galleproduktion in der Leber, Leberschutz

Innere Medizin

Prokinetische Effekte auf den Tonus der glatten Muskulatur von Darm und Galle, d.h. Steuerung der Motilität im Gastrointestinaltrakt:

  • Dyspepsie, wie Völlegefühl, Blähungen und Flatulenz
  • Übelkeit, Erbrechen
  • Sodbrennen, Oberbauchschmerz
  • Sekundärsymptome der Dyspepsie: Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit
  • Reizdarm
  • Cholesterinbiosynthese wird gebremmst, bei Gesamtcholesterin über 220 mg/dl betrug die Senkung 11,5%, HDL stieg um 6 – 11%, Triglyceride wurden um 12% gesenkt
  • senkt Gesamtcholesterin und LDL-Cholesterin
  • HDL-Cholesterin steigt an
  • intrahepatischer Cholesteringehalt wird gesenkt
  • bei Fettintoleranz
  • reduziert Leberzellschäden, hepatoprotektiv, fördert die Regeneration und die Durchblutung der Leber, der RNA-Gehalt der Leberzellen nimmt zu
  • zur Gallensteinprophylaxe (Fintelmann et al.)
  • der Frischpflanzenextrakt enthält Cynarin, welches die Biogenese und Regeneration von Mitochondrien (Komplex 1 und 4) um das 3 – 6-fache steigert. Dies führt zur Behebung der vielen degenerativen Prozessen zugrundeliegenden Stoffwechselstörungen
  • die Synthese des protektiven Radikalfängers Stickstoffmonoxid (NO) wird gesteigert
  • reduziert erhöhten Nüchternblutzucker um fast 10%
  • Insulinresistenz konnte um 12% gesenkt werden (Uni Pavia)

Durch die Bitterstoffe kommt es zu einer Vagusreizung und Erhöhung der Magensäureproduktion

Immunologie / Allergologie

Die Sauerstoffradikalen-Produktion aus den Leukozyten wird reduziert = antioxidativ



Dosierung / Anwendungsform

Mittlere Tagesdosis:
6 g der Droge
1300 mg wässriger Trockenextrakt
Fertigpräparate: Cynarix (mit Rhabarber)

Nebenwirkung / Kontraindikation

Nicht bei Galleverschluß und Vorsicht bei Gallensteinen
Vorsicht bei Allergie auf Korbblütler



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Gastroenterologie

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.