Bohnenkraut

Satureja hortensis
Bohnenkraut Kaufen
Hauptwirkung

Durchwärmend und gegen Blähungen

Neurologie / Gehirn

Nerven stärkend

Innere Medizin

Der milde Reiz der Phenole auf die Schleimhäute des Atmungs- und Verdauungstraktes erzeugen ein Wärmegefühl und vermehrte Schleimabsonderung

  • Appetit anregend
  • Verdauungsorgane durchwärmend
  • Gärungsdurchfall
  • blähungstreibend
  • krampflösend, bei Kolik
    • Gewürzkräutermischung um Salz zu sparen:
    • Bohnenkraut, Majoran, Sellerieblätter, Liebstöckel und Beifußblüten trocken, zu gleichen Teilen mischen und fein pulverisieren
  • Bohnenkraut wurde früher als Pfeffer-Ersatz genutzt

Frauenheilkunde

Menstruation anregend

Endokrinologie

  • Stärkt die Virilität (Männlichkeit), aphrodisierend, vgl. Knoblauch, Zwiebel, Sellerie, Fenchel, Salbei
  • die Nebennierenrinde anregend, bei Rheuma nützlich

Haut

Schweißtreibend

Immunologie / Allergologie

Die ätherischen Öle/Thymol wirken leicht antiviral



Dosierung / Anwendungsform

1 TL Bohnenkraut, getrocknet oder frisch, mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen
2 – 3 Tassen tgl.

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antimikrobielle Pflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.