Säckelblume, amerikanische

Ceanothus americanus
Hauptwirkung

Milzwirkung



Innere Medizin

Milzmittel (Burnett)

  • bohrende Schmerzen in der Milz (Fahnestock)
  • Milzvergrößerung, Liegen auf der linken Seite unmöglich
  • Anämie, Abmagerung, allgemeine Schwäche, Appetitlosigkeit
  • die Zunge ist geschwollen und hat einen schmutzigen, weißen Belag (Fahnestock)

Endokrinologie

Lymphstauung im Bauchraum

  • Prostataadenom (T. Bass)

Immunologie / Allergologie

antimikrobiell gegen oral patogene Keime

  • Streptococcus mutans, Actinomyces viscosus, Porphyromonas gingivalis, Prevotella intermedia (Bäumler)
  • Mundschleimhautentzündung
  • Halsschmerzen, Halsschwellung (T. Bass)
  • chronische Bronchitis mit starker Schleimabsonderung
  • Lymphstau, geschwollene Lymphknoten
  • trübe Lymphe fällt als Schleim aus (Wood)
  • Flüssigkeitsansammlungen im Bereich des Beckens, mit Schmerzen im Rücken
  • Atemnot, durch vergrößerte Milz hervorgerufen


Psyche

Melancholie

Dosierung / Anwendungsform

Die Wurzel muß aufgekocht werden
Tinktur vorsichtig dosieren: 3 x 3 Tropfen oder D3/C3

Nebenwirkung / Kontraindikation

Überdosierungen vermeiden



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antimikrobielle Pflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.