Eberraute

Artemisia abrotanum
Hauptwirkung

Verbessert die Lymphdrüsentätigkeit, speziell im Bauchraum



Kardiologie

Die Verbesserung der Lymphsituation wirkt sich günstig auf

  •  exudative Formen von Endothelerkrankungen aus (Zimmerman W)

Innere Medizin

Eberraute wirkt

  • Magen- und Gallensaft anregend
  • bei Durchfall und Kraftlosigkeit (Hirsch/Grünberger)

Frauenheilkunde

Paracelsus lobt die Eberraute als

  • menstruationsförderndes Mittel
  • Neigung zu sehr schwacher Tröpfchenblutung (Madejsky M): Tee
  • Ausbleiben der Regel nach Absetzen der Antibabypille (Madejsky M): Tee
  • Gebärmutterreinigung nach Geburt oder Fehlgeburt (Hippokrates): Tee oder Urtinktur 3 – 5 x tgl 10 – 20 Tropfenbis sich eine regelrechte Blutung einstellt oder per Ultraschall eine vollständige Reinigung der Gebäemutterschleimhaut nachgewiesen wird

Haut

In der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde (TEN) wurde Eberraute eingesetzt bei

  • Erfrierungen der Ohrmuschel, Frostbeulen: Umschlag 1 ‚Teil der Tinktur mit 5 Teilen abgekochten Wasser und innerlich: 3 x tgl. 5 Tropfen
  • Feuermal: Tinktur wochenlang auftragen
  • Kupfernase / Rosacea: Eberraute-Salbe und innerlich Tinktur; monatelang einnehmen

Immunologie / Allergologie

Bei mangelnder Lymphabsonderung mit:

  • Bauchwassersucht
  • Appendizitis, chronisch
  • chronifizierte Prozesse der Lymphbahnen (Zimmermann W)
  • Ileum terminale, entzündet: im Wechsel mit Kalmus
  • Colitis ulzerosa
  • Durchfall wechselnd mit Rheuma (Grusche/Maemecke)
  • Durchfall wechselnd mit Verstopfung
  • Darmdysbiose
  • Wurmbefall
  • Abmagerung und Kraftlosigkeit bei Heisshunger (Atrophie durch Nutritionsstörung)
  • Schwäche nach G:rippe, Rekonvaleszens
  • Proktitis, chronisch
  • Schleimhämorroiden

Die ungenügende Lympftätigkeit wirkt sich auf die Atemwege aus:

  • Atemnot
  • Asthma

Kinder

Lymphmittel bei

  • schwächlichen, skrofulösen, kränkelnden Kindern mit Appetitlosigkeit, geschwollenen Bauchdrüsen und Bauchschmerz(Grusche/Maemecke)
  • Heißhunger ohne an Gewicht zuzunehmen (Grusche/Maemecke)
  • chronische Mandelschwellungen der Kinder (Grusche/Maemecke)
  • chronischer Durchfall mit Abmagerung: 3 x tgl. 3 – 4 Tropfen Tinktur in 1 EL WAsser


Dosierung / Anwendungsform

Tgl 2 x 1 TL Droge auf 1/4 Liter Wasser

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine Bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Frauenheilkunde

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.