Katzengamander

Teucrium marum
Hauptwirkung

Polypenheilpflanze

Neurologie / Gehirn

  • Nervosität, Schlaflosigkeit


Innere Medizin

  • Fördert den Gallefluss

TEM: gegen Würmer eingesetzt (Ascariden, Oxyuren)

Frauenheilkunde

  • Emmenagog

Orthopädie / Rheumatologie

Rheumatische Beschwerden

  • Lähmungsgefühl der Glieder in rhythmischer Wiederkehr

Immunologie / Allergologie

Bei Verquellung der Nasenschleimhäute

  • Nasenpolypen, pulverisierte Pflanze mehrmals tgl. hochschnupfen

Marrubiin wirkt

  • auswurffördernd


Dosierung / Anwendungsform

Tagesdosierung:
1 Teelöffel pro 1/4 L Wasser, 5 Minuten ziehen lassen, 3 x tgl

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antiphlogistika

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.