Kreuzkümmel

Cuminum cyminum
Hauptwirkung

Verdauung fördernd



Kardiologie

  • Anämie

Innere Medizin

Verdauungsbeschwerden

  • verdauungsfördernd
  • magenstärkend durch Entspannung des Magens
  • den Darm entkrampfend
  • Durchfall, auch Durchfall vorbeugend

 

Frauenheilkunde

Verdauungsstärkend

  • bei Schwangerschaftsübelkeit, z.B. den Saft einer halben Zitrone mit 100 ml abgekochten trinkwarmen Wasser, 1 – 2 Messerspitzen Cumin einrühren, bei Bedarf mit 1 TL Bienenhonig süßen. 1 – 2 Gläser über den Tag verteilt trinken (Madejsky)
  • fördert die Milchbildung


Psyche

Unzufriedenheit: 2 x tgl. 6 Tropfen Öl, auf die Zunge geben, über mindestens 2 Monate durchführen
Hildegard von Bingen: „Bringt dem Gesunden guten Verstand „

Dosierung / Anwendungsform

Samen des Kreuzkümmels oder als Pulver dem Essen beimischen

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Frauenheilkunde

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.