Gewürznelke

Syzygium aromaticum
Hauptwirkung

Entzündungshemmend, schmerzstillend, antimikrobiell

Neurologie / Gehirn

Hildegard von Bingen: „Wenn jemand Kopfweh hat, so, daß ihm der Kopf brummt, esse oft Nelke“

  • Kopfweh durch Schnupfen


Kardiologie

Eugenol hindert (in vitro)

  • die Blutplättchenaggregation

Innere Medizin

  • Reiner Atem, durch das Kauen von Nelken

Appetit- und Verdauungsfördernd

  • bei Blähungen
  • Bauchschmerzen
  • Bauchkrämpfe
  • Magengeschwüre (TEM)

TCM; „stärkt die Mitte“, bei Kopfschmerz, Müdigkeit, Nierentonikum, bei Impotenz

Eisenchelator bei

  • der Hämochromatose = Eisenspeicherkrankheit (Yadaf/Bhatnagar)

Haut

  • Insektenschutz: mit Nelkenöl die Haut einreiben
  • Insektenstich, schmerzhafter: mit Nelkenöl betupfen

Immunologie / Allergologie

Entzündungshemmend, z.B. Vaxicum Sport Salbe

  • Enzündung im Mund – Rachen – Bereich: Nelken kauen oder z.B. Salviathymol, WALA Vita Mundwasser etc.
  • Zahnschmerzen: Tinktur oder Öl auftupfen
  • Zahnfleischentzündung und-bluten: Nelken kauen, One Drop Only Mundpflegekonzentrat
  • Eugenol wirkt antimikrobiell
  • antiseptisch
  • antibakteriell
  • Radikalfänger/Antioxidanz


Dosierung / Anwendungsform

Verdünntes ätherisches Öl
In Mundwässern: z. B. Repha-Os
Tee: 2 Nelken auf eine Tasse kochendes Wasser, 10 Minuten ziehen lassen, 3 Tassen tgl. ohne den Satz trinken

Nebenwirkung / Kontraindikation

Der Inhaltsstoff Eugenol kann Allergien auslösen
Nicht für Schwangere, evtl. wehenauslösend
Öl innerlich nur in verdünnter Form



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Innere Medizin

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.