Taigawurzel

Eleutherococcus sent.
Hauptwirkung

Adaptogen, bei Infektneigung, Rekonvaleszenzmittel

Neurologie / Gehirn

Die adaptogene Wirkung führt zu einer Vermehrten Ausschüttung von Endorphinen (sogenannte „Glückshormone“)



Kardiologie

  • Leicht antihypertensiv

Innere Medizin

Chlorogensäure wirkt

  • Blutzucker senkend
  • schützt vor stressinduziertem Ulcus ventriculi

Frauenheilkunde

Immunstimmulation

  • als Begleitmittel bei Herpesinfektion
  • Infektion mit Papilloma-Viren (Madejsky)
  • Frauen bei denen High-Risk-Viren nachgewiesen wurden
  • zur Unterstützung der Metastasenprophylaxe

Endokrinologie

  • Senkt die Adrenalinausschüttung

Immunologie / Allergologie

Die Taigawurzel wirkt adaptogen (siehe auch Psycho-Neuro-Immunologie), dadurch

  • immunstimmulierend
  • Resistenz steigernd bei Infektanfälligkeit, Stress, grippalem Infekt
  • Abwehrsteigerung durch die Erhöhung der T-Helferzellen, natural Killerzellen, zytotoxische T-Zellen (Bohn B, Nebe CT 1987)
  • aktiviert Gamma-Interferon Bildung (Wacker A 1986)
  • für Beschwerden nach einem Virus-Infekt
  • zum Reduzieren von Nebenwirkungen bei Chemo- und Strahlentherapie (Kupin V, Polevaia, 1986)
  • steigert IgG und IgM Produktion (Kormosh N et al 2006)

Kurweise anwenden: 2 Monate einnehmen, dann 1 Monat Pause

  • antiviral z.B. bei
  • Herpes genitalis
  • Herpes simplex

Kinder

Bei Schulkindern:

  • Konzentrationsschwäche, Unlust und Vergesslichkeit: morgens und nachmittags je 20 Tropfen


Psyche

  • Schlaffördernd
  • bei Schwächezuständen, Erschöpfung
  • nachlassende Konzentrationsfähigkeit
  • Prüfungsangst: 4 x 30 Tr./Tag
  • Berufliche Belastungssituationen, Zeitdruck: 3 x 30 Tr./Tag
  • Stress reduzierend (Schmidt M 2018)

Dosierung / Anwendungsform

Tee: tgl. 2 – 3 g Wurzel
Kapseln: tgl. 1 – 2 Stück; z.B. Eleterococcus Kps N (Fa. Bio Diät Berlin), Kostitutin forte Kaps. (Fa. Holsten Pharma), Vital-Kaps.-ratiopharm
Tinktur: 3 – 4 x tgl. 20 – 40 Tr./Tag; z.B. Eleu Curarina,für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren
Kurweise einnehmen: bis zu 3 Monate, nach  1 Monat Pause ist eine erneute Einnahme möglich (Leutnant N)
Nicht spät abends einnehmen, 4 Stunden vor dem Schlafengehen (Leutnant N)

Nebenwirkung / Kontraindikation

Nicht für Kleinkinder



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Immunologie

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.