Dill

Anethum graveolens
Hauptwirkung

Karminativum / blähungswidrig

Neurologie / Gehirn

TCM: schmerzstillend, beruhigend



Innere Medizin

Wirkt krampflösend auf die glatte Muskulatur von Magen und Darm

  • schützt die Schleimhaut von Magen und Darm

Im Tierversuch: Anstieg der Glutathion-S-Transferase in Leber und Darm, d.h. Entgiftung von organischen Substanzen

  • lipidsenkend

In vitro:

  • Blutzucker senkend

Urologie

  • Diuretisch

Frauenheilkunde

  • Regt die Milchbildung an
  • Übelkeit in der Schwangerschaft

Endokrinologie

TCM: bei Impotenz und mangelnder Libido

Haut

Das ätherische Öl wirkt synergistisch mit anderen Insektiziden



Psyche

Myristin wird zu amphetaminähnlichen Derivaten metabolisiert, psychoaktive Wirkung (Rätsch)

Dosierung / Anwendungsform

Mittlere Tagesdosis: 3 g Samen in Form von Tee oder Tinktur

Nebenwirkung / Kontraindikation

Bei Überdosierung möglicherweise Kontakt- und Photodermatitis



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Karminativa

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.