Dost / Oregano

Origanum vulgare
Dost / Oregano Kaufen
Hauptwirkung

Verdauungsfördernd und desinfizierend

Innere Medizin

Den Gallefluß fördernd

  • erleichterte Fettverdauung
  • entstaut im Leber-Pfortadergebiet
  • gegen Blähungen und Durchfall

Frauenheilkunde

  • Menstruationsfördernd

Haut

Oregano Öl mit Honig als Bad: entspannt, reinigt und desinfiziert die Haut
Oregano Öl äußerlich auftragen:

  • auf Insekten- und Zeckenstiche
  • vermischt mit Shampoo: gegen Kopfläuse, einweichen lassen
  • bei Verbrennungen: Schmerzen und Schwellungen werden gestoppt
  • desinfiziert Wunden
  • bei Akne: antibakteriell
  • Seborrhoeische Dermatitis
  • Ekzem (Juckflechte)
  • Furunkel / Karbunkel (Eiterbeutel) im Nacken oder in der Leistenbeuge: heiße Kompresse
  • Impetigo (Pustelflechte) Rötungen im Nasen-Mundbereich, Bläschen: Waschwasser mit Oregano Öl und mit dem Öl betupfen
  • Rosacea: Öl 2 x tgl. auftragen und oral
  • Schuppen: Shampoo mit Öl mischen
  • Psoriasis: äußerlich und 2 – 3 x tgl. einnehmen
  • Warzen: mehrmals tgl. betupfen
  • Wundrose/Rotlauf (Erysipel), meist Streptokokken: 1 x tgl. äußerlich das Öl und 3 x tgl 5 Tr. oral
  • Herpes labiales: mehrmals tgl. auftupfen
  • Hautpilz: Einreibung mit Öl in 5 %iger alkoholischer Lösung (Nagelpilz versuchsweise ebenso)
  • Candidose: einreiben und einnehmen, langfristig
  • Krätze: einreiben

Orthopädie / Rheumatologie

  • Bursitis: mit Oregano Öl einreiben

Immunologie / Allergologie

Thymol/Ätherisches Oregano Öl wirkt:

  • antibakteriell
  • antiseptisch
  • bakterizid: geg. Staph. aureus, Salmonella typhi, Listeria monocytogenes, Lactobazillus plantarum, Escherichia coli,
  • antiviral
  • fungizid: Candida alb
  • spasmolytisch
  • antiphlogistisch

Inhalation bei:

  • Stockschnupfen
  • Nasenpolypen
  • Sinusitis


Dosierung / Anwendungsform

Tee: 1 gehäufter EL auf 250 ml Wasser, mehrere Tassen tgl.
Oregano Öl: 1 – 5 Tropfen auf ein Glas Wasser, zum Trinken
Oreganoöl nicht pur anwenden, mit anderen Ölen mischen
Oder in Kokosöl als Salbe

Nebenwirkung / Kontraindikation

Vorsicht: das Öl nicht auf Schleimhäute bringen
Das Öl ist sehr scharf



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antibakteriell wirkende Pflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.