Frauenhaarfarn

Adiantum capillus-veneris
Hauptwirkung

Harntreibend



Urologie

Traditionelle Anwendung

  • harntreibend
  • Nierenschwäche mit Neigung zu Blasengries (mediterane Volksmedizin)
  • Nierensteinkolik mit blutigem Urin (mediterane Volksmedizin)
  • Bronchitis bis Asthma (TEN)

Haut

Tabernaemontanus:

  • „soll das Haar wieder wachsen machen“ als Abkochung der oberirdischen Pflanze




Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Dermatologie

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.