Hauhechel

Ononis spinosa
Hauptwirkung

Harntreibend, vermehrt die Harnsäureausscheidung



Urologie

Nieren anregend

  • harntreibend
  • die vermehrte Harnsäureausscheidung lässt bald nach, deshalb nach 3 Tagen eine Pause von 4 Tagen einlegen
  • auch bei Nierenentzündung, weil keine Nierenreizung eintritt
  • bei kleinen Nieren- oder Blasensteinen, zur Vorbeugung
  • Harngries
  • Gicht
  • Arthritis
  • chronisches Gelenkrheuma
  • Ödeme, auch durch Herz- Kreislaufschwäche, Lymph- oder Pfordaderstau

Haut

Die Entsäuerung hilft bei:

  • Juckreiz
  • gerötete Haut
  • Akne
  • nässende Ausschläge


Dosierung / Anwendungsform

Von der Wurzel 1 TL in 2 Tassen Wasser für 8 Std./über Nacht ansetzen – dann schluckweise trinken
oder aufkochen, 15 Min. ziehen lassen und mehrmals tgl. eine Tasse trinken
oder das Pulver einnehmen
Tagesdosis: 6 – 12 g

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Arthrosemittel

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.