Kampferbaum

Cinnamomum camphora
Kampferbaum Kaufen
Hauptwirkung

Kreislaufstimulation, analeptisch, antiseptisch

Sinnesorgane

Als Inhalationsmittel:

  • Erregung der Thermorezeptoren in der Nasenschleimhaut

Neurologie / Gehirn

Analeptikum:

  • stimuliert das Atem- und Vasomotorenzentrum

Kardiologie

Kreislaufstimulans:

  • verengt die peripheren Gefäße
  • bei niedrigem Blutdruck
  • Kreislaufkollaps, auch als Injektion (Oleum camphoratum comp.)
  • Herzinsuffizienz
  • bei übermäßigem Frieren (Oleum Camphoratum comp.)

Haut

Antiseptikum:

  • antibakteriell gegen Streptokokken, Staphylokokken, Gonokokken

Orthopädie / Rheumatologie

Öl bei

  • Muskelrheuma einreiben (Counterirritans)

Immunologie / Allergologie

Eugenol wirkt antiseptisch, antimikrobiell

  • bei Erkältung
  • Entzündung und Verengung der Atemwege, innerlich und äußerlich anzuwenden
  • bronchosekretolytisch
  • Fieber
  • Pneumonie
  • chronisch-entzündliche Lungenerkrankungen
  • grippaler Infekt
  • Erschöpfung nach grippalen Atemwegsinfekten

Bei prolongierten und rezidivierenden entzündlichen Erkrankungen der Atemorgane:

  • als intramuskuläre Injektion, Oleum Camphoratum comp.; enthält außerdem Eukalyptus-, Kiefer- und Terpentinöl aus Kiefernharz

Kinder

Vorsichtige Dosierung bei Kindern: die letale Dosis liegt bei 1 g
Äußerliche Anwendungen ab dem 4. Lebensjahr mit 5 – 10%iger Zubereitung möglich



Dosierung / Anwendungsform

Mittlere Tagesdosis für Erwachsene: 30 – 300 mg, 10 – 20 mg als Einzeldosis
Tropfen: 5 Tropfen bei Bedarf; z.B. Korodin
Salbe: mit 10 – 20 % Kampfer

Nebenwirkung / Kontraindikation

Nicht auf geschädigter Haut oder auf Verbrennungen anwenden



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antibakteriell wirkende Pflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.