Kirschen (Süßkirschen)

Prunus avium
Kirschen (Süßkirschen) Kaufen
Hauptwirkung

Verbessert die Blutzuckerregulation und mindert die Insulinresistenz

Innere Medizin

  • Prävention von Typ-2-Diabetes

Urologie

Diuretisch (erhöht auch Natrium-, Chlorid- und Kalziumausscheidung aber nicht so stark wie bei Schleifendiuretika)
Tee von Kirschenstielen ist

  • harntreibend
  • entzündungshemmend

Orthopädie / Rheumatologie

Antioxidativ

  • der Saft hemmt die an der rheumatischen Entzündung beteiligten Enzyme
  • senken den Harnsäurespiegel (frische Kirschen)


Dosierung / Anwendungsform

20 Kirschen hemmen, die an rheumatischen Entzündungen beteiligten Enzyme, ähnlich stark wie Aspirin

Kirschenstiele: 1 Teelöffel auf 1 Tasse heißes Wasser

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antidiabetika

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.