Nachtkerze

Oenothera biennis
Nachtkerze Kaufen
Hauptwirkung

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren des Nachtkerzenöls dienen der Produktion von Prostaglandin E1: antiphlogistisch, reduziert Juckreiz

Neurologie / Gehirn

  • Multiple Sklerose: wenn der Fettsäurespiegel erniedrigt ist, 4 g tgl.
  • bei hyperaktiven Kindern kommt es durch die bessere Versorgung mit Fettsäuren zu einer Beruhigung

Kardiologie

PG E1 wirkt:

  • blutdrucksenkend
  • gefäßerweiternd
  • stabilisiert die Erytrozytenmembran
  • hemmt die Thrombozytenaggregation (die durch Linolsäuremangel begünstigt wird)

Innere Medizin

  • Bei Störungen der Darmpermeabilität (Leaky gut – Syndrom) liegt häufig ein Mangel an essentiellen Fettsäuren vor, welche für die Stabilität der Zellmembran notwendig sind
  • Gamma-Linolensäure und Linolsäure wirken cholesterinsenkend, um ca. 18%
  • bei starkem Übergewicht unterstützt Nachtkerzenöl die Gewichtsreduktion
  • Gamma-Linolensäure verbessert die Insulinwirkung
  • es wurden positive Effekte bei diabetischer Polyneuropathie festgestellt
  • die Wurzeln können als kräftigendes Gemüse verzehrt

Frauenheilkunde

Bei chronischen Hautleiden wie

  • Kraurose: Oenothera Argento culta D3 Weleda
  • Scheidentrockenheit: Oenothera Argento culta D3 (Madejsky)

Endokrinologie

  • PMS, bei Prolactin-Dominanz durch Mangel an essentiellen Fettsäuren; mehrmonatige Einnahme von Nachtkerzenöl
  • Prostatabeschwerden: Tee, Blatt und Wurzeln

Haut

Antiinflammatorische Wirkung bei oraler Anwendung:

  • Hautentzündungen
  • Hautrötungen
  • Juckreiz

Schuppung, wie bei:

  • Neurodermitis
  • Psoriasis: bei erhöhter Arachidonsäure der Haut, Ausgleich durch Gamma-Linolensäure

Äußerlich wird das Öl bei:

  • Verbrennungen und
  • nach Verletzungen zur Wundheilung eingesetzt
  • schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust
  • Elastizität und Regeneration der Haut wird gefördert

Immunologie / Allergologie

Durch Erhöhung der antiinflammatorischen PG1 verhindert Nachtkerzenöl die Bildung der proinflammatorischen Prostaglandin2 (PG2), dies hilft bei

  • Allergien
  • Rheumatoiden Erkrankungen

Lokale Anwendung von Nachtkerzenöl verhindert unerwünschte Hautreaktionen die nach Injektionen des Krebsmedikamentes Bortezomid auftreten können

Kinder

Zubereitungen aus Nachtkerzenöl sind gut geeignet zur Pflege von Säuglingshaut
Dosierung für Kinder ab dem 1. Lebensjahr: 2 – 4 Kaps. tgl.



Dosierung / Anwendungsform

1 TL gtrocknetes Kraut und Wurzeln mit 1/4 L kochendem Wasser übergießen, 1/4 Std. ziehen lassen, täglich 3 – 5 Tassen trinken
Kapseln: Erwachsene nehmen 4 – 6 Kapseln à 0,5 g Nachtkerzenöl mit viel Flüssigkeit nach dem Essen ein
Eine Langzeiteinnahme über 3 – 6 Monate ist sinnvoll
Therapeutische Wirkung bei 240 – 320 mg Linolensäure tgl.

Nebenwirkung / Kontraindikation

In seltenen Fällen der innerlichen Anwendung ist Kopfschmerz, Bauchschmerz und Durchfall möglich
Bei Schizophrenie sowie Einnahme von epileptogener Arznei können epileptische Anfälle auftreten



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Dermatologie

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.