Quassia

Quassia amara
Quassia Kaufen
Hauptwirkung

Bitteres Tonikum, antimikrobiell

Innere Medizin

Die Bitterwirkung

  • stimuliert die Sekretion von Verdauungssäften und regt so den Appetit an
  • hilft bei Leberzirrhose mit Ascites
  • günstig bei schwerfälligen, dicken Patienten

Immunologie / Allergologie

Quassia wirkt gegen Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten (Amöben, Trypanosomen, Würmer, Insekten)

  • zeigt antitumorale Eigenschaften
  • insektizid gegen Kopfläuse

Wirksam gegen den Malariaerreger Plasmodium falsiparum
Fraß- und Kontaktgift gegen Blattläuse, Sägewespen, Wicklerraupe, Kartoffelkäfer, Apfelblütenstecher und Kirschfruchtfliege



Geriatrie

Ältere Patienten mit bereits höckriger Leberzirrhose konnten noch lange fit gehalten werden (Rademacher)

Dosierung / Anwendungsform

Wurzelpulver: 0,5 g pro Tasse Tee; 1/2 Std vor dem Essen trinken
Tinktur: Urtinktur, Quassia similiaplex R (+ Mariendistel, Löwenzahn, Walnuß, Leptandra, Dolichos, Myrica, Vipera berus D8)
Fertigprodukte

Nebenwirkung / Kontraindikation

Wegen der kontrahierenden Wirkung auf die glatte Muskulatur ist die Anwendung in der Schwangerschaft kontraindiziert



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antibakteriell wirkende Pflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.