Reis, roter

Monascus-purpureus-Reis
Hauptwirkung

Cholesterinsenkung



Innere Medizin

Reis wird durch den Pilz Monascus purpureas fermentiert und enthält dann Monacoline. Diese befinden sich in „Lovastatin“
Monacoline hemmen die Cholesterinbiosynthese der Leber



Dosierung / Anwendungsform

Wirksame Dosis bis 10 mg; Monacolin K tgl.

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine Angaben



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Cholesterinsenker

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.