Rettich

Raphanus sativus
Rettich Kaufen
Hauptwirkung

Regt den Gallefluss an

Innere Medizin

Durch die Anregung der Gallenblase und der Gallenproduktion wirksam gegen:

  • chronische Gallenwegsdyskinesie
  • gegen Gallengrieß- und Gallensteinbildung
  • Gallenwegsentzündungen heilen schneller ab
  • hilft bei der Fett- und der Eiweißverdauung
  • Blähungen und Völlegefühl
  • Obstipation
  • bei Dyspepsie infolge von Dyskinesien der Gallenwege

TEM: Wirkt am besten bei der pyknischen Konstitution

Immunologie / Allergologie

  • Die Wirkung ist auch antimikrobiell
  • Rettichsaft mit Kandiszucker wird gegen hartnäckigen Husten eingesetzt


Dosierung / Anwendungsform

Mittlere Tagesdosis: 50 – 100 ml Saft

Nebenwirkung / Kontraindikation

Frischpflanzenpresssaft kurmäßig nur 4-6 Wochen einnehmen, da das Senföl zu einer Magenreizung führen kann



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Gallemittel

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.