Rhabarber, sibirischer

Rheum rhapontikum
Hauptwirkung

Beschwerden der Wechseljahre



Frauenheilkunde

Durch die östrogenartige Wirkung anzuwenden bei

  • klimakterische Beschwerden wie
  • Schlafstörungen, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Migräne und depressive Verstimmungen (Schulz V 2007)
  • bei unterentwickelter Gebärmutter zur Stimulation (Madejsky)
  • die Stimulation der Estrogen-Rezeptoren Beta wirkt antientzündlich und antiproliferativ , regt also das Tumorwachstum bei Brustkrebs nicht an


Dosierung / Anwendungsform

Der Extrakt ERr 731 (femiloges) wirkt ebensogut wie eine niedrigdosierte Hormontherapie, jedoch mit vorteilhafterem Sicherheitsprofil

Dosis: 1 x tgl. 1 Tablette einnehmen

Nebenwirkung / Kontraindikation

Bei Überdosierung glandulär-zystische Hyperplasie des Endometriums,
gelegentlich Übelkeit



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Frauenheilkunde

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.