Rose, Blüte

Rosae, flos
Hauptwirkung

Entzündungshemmend, "kühlend"

Sinnesorgane

Als Zusatz in Mischungen gegen

  • Conjunctivitis
  • gerötete Augen
  • Lidschwellungen
  • Augenschmerzen

Ohrenschmerzen: Rosenöl warm in den Gehörgang einträufeln

Neurologie / Gehirn

Unterstützend bei

  • Kopfschmerzen und Schwindel; mit Tee oder Rosenöl den Nacken einreiben


Kardiologie

TCM: „kühlt Blut-Hitze und Herz-Magen-Feuer“
TEM: bei hitzigem Fieber

  • Rosenwasser ist herzstärkend
  • harmonisiert bei psychogenem Herzeleid, Liebeskummer, verletzte Gefühle, Angst, Schwermut, Zorn
  • „die Rose öffnet das Herz“

Rosenwein:
1 Esslöffel Rosenblüten in 1/4 Liter Rotwein kurz aufwallen und 15 Minuten ziehen lassen, schluckweise trinken

  • belebt den müden, abgespannten Körper, als Hilfe zur Entspannung

Innere Medizin

Entzündungshemmend:

  • Mundschleimhautentzündung, für Kinder: Rosenhonig
  • Aphten
  • Durchfall: Rosenblütentee mit Brombeer- und Erdbeerblättern

Frauenheilkunde

TCM: bei Ausfluß, zu starker Blutung, Sterilität und Infertilität

PMS: Inhalation mit dem Öl der Damascenerrose, jeweils 1 Woche vor der Regel, tgl. 5 Minuten tief inhalieren. 10 Tropfen Öl auf einen Wattebausch, 30 Zentimeter Abstand halten

Haut

Bestandteil von Akne-Kapseln, z.B. Ungt. Rosatum WALA, hilft bei:

  • Neurodermitis
  • Juckreiz
  • Fissuren
  • trockne Ekzeme
  • Ichtyosis
  • Nachbehandlung von Frost- und Brandwunden

Samen-Öl von Rosa moschata: (enthält Palmitin-, Laurin-, Myristin-, Stearin-, Linol-, Linolen-, Arachidon- und Retinsäure)

  • dieses erhöht die Aktivität der Fibroblasten (BGW)
  • ist hilfreich bei Narben und Falten
  • Kopfjucken
  • Akne

Immunologie / Allergologie

Ätherisches rosenöl hemmt Pilze wie z. B. Candida albicans (Madejsky)



Psyche

  • Sanfte Seelentrösterin, bei Anspannung, Verwirrung, Verschlossenheit und gedrückter Stimmung
  • stärkt das Selbstwertgefühl

Dosierung / Anwendungsform

Tee: 1 Teelöffel Rosenblüten auf 1/4 Liter heißes Wasser, 1/4 Std. zugedeckt ziehen lassen,
morgens nüchtern und 3/4 Std vor dem Schlafengehen mit Honig gesüßt trinken
Rosenblüten Urtinktur
Ätherisches Rosenöl

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Augenheilpflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.