Wacholder

Juniperus communis
Hauptwirkung

Harntreibend durch vermehrte Nierendurchblutung, entsäuernd und den Stoffwechsel anregend



Kardiologie

  • Unterschenkelödeme durch Nierenschwäche und Krampfadern

Innere Medizin

  • Bei Mundgeruch
  • Appetitlosigkeit
  • schwacher Magen, “ kalter, schleimiger Magen „
  • Blähungen
  • Abmagerungskuren
  • chronische Stoffwechselschwäche mit Erschöpfung
  • Spasmolyse der glatten Muskulatur

Urologie

Das Nierenparenchym anregend

  • harntreibend/aquaretisch (Terpene)
  • Dysurie (erschwertes, schmerzhaftes Urinieren), sekretions- und motilitätsfördernd
  • bei Nierenbecken- und Blasenentzündung
  • desinfizierend
  • auch wenn die Beschwerden psychosomatisch bedingt sind

Der Urin riecht veilchenartig (Vonarburg B 2017)

TCM: „tonisiert Nieren-Yang“, vertreibt Kälte und Schmerz

Haut

  • Atopisches Ekzem mit Nierenthematik und Übersäuerung
  • chron. lichenifizierte und infiltrierte Ekzeme (Vergröberung der Hautstruktur durch chron. Entzündung)
  • Psoriasis vulg. mit Nierenthematik und Übersäuerung
  • Furunkulose: „Blutreinigungs-Kur“ 2 Wochen lang
  • Umbelliferon wirkt
  • antioxidativ und UV-Licht absorbierend

Orthopädie / Rheumatologie

Harnsaure Diathese

  • Myogelosen: Öl-Einreibungen fördern die Durchblutung, erwärmen und entspannen
  • Rheuma
  • Arthrose
  • Hüftschmerzen
  • neuralgisch-muskuläre Krankheiten mit Tendopathien
  • Senkfuß, z.B. als Salbe: Buenoson
  • Gicht
  • entwässert
  • Unterschenkelödem nach Knöchelbruch

Immunologie / Allergologie

  • Erkältungsneigung, friert leicht, müde
  • Rekonvaleszenz
  • desinfizierend bei Husten und Asthma
  • verhindert die Bildung von Biofilmen, von Staph. aureus und Pseudomonas aeruginosa


Geriatrie

Allgemeines Tonikum in der Geriatrie (müde, schwach, frieren)

Psyche

Psychosomatisch bedingte Nieren- und Blasenstörungen

Dosierung / Anwendungsform

Bei normaler Dosierung werden die Nieren nicht gereizt:
2 g bis zu max. 10 g Beeren tgl., höchstens 4 Wochen lang

Nebenwirkung / Kontraindikation

Nicht bei akuter Nephritis
Vorsicht bei vorgeschädigter Niere und in der Schwangerschaft



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Dermatologie

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.