Ysop

Hyssopus off.
Hauptwirkung

Entspannt, Stimmungsaufheller

Sinnesorgane

  • Tinnitus

Neurologie / Gehirn

Hirnstimulans

  • hilft beim Lernen


Kardiologie

Diosmin wirkt gefäßprotektiv, antiphlogistisch und verdauungsfördernd

TCM: „öffnet den Thorax“

TEM: bei Hypotonie

Innere Medizin

Schwäche der Verdauungsorgane

  • chron. Darmkatarrh, Durchfall
  • Magen-Darm-Schmerzen
  • Blähungen

Urologie

Diosmin wirkt diuretisch

  • harntreibend
  • krampflösend

Frauenheilkunde

TCM: den Uterus stimulierend

Haut

Reguliert die Schweißneigung

  • im Klimakterium
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • bei chron. Infekten
  • neurasthenisch

Bei alter, schlaffer, runzeliger Haut – 1 x pro Woche ein Bad

  • bei juckender Kopfhaut: den Tee als Abwaschung oder zum Einreiben

Immunologie / Allergologie

Marrubiin wirkt Schleim verdünnend, Auswurf fördernd:

  • zu Beginn eines Infektes mit Kälteempfindlichkeit und Schüttelfrost
  • schmerzhafter Husten – mit dem ätherischen Öl 1 : 60 verdünnt einreiben
  • Husten mit weißem Schleim
  • chron. Bronchitis
  • Asthma, stärkt und wärmt die Lungen
  • bei Druckgefühl am Thorax
  • Luftnot: Ursache klären!


Psyche

  • Bei Schwermut, hebt die Lebensfreude: als Tee oder 5 – 10 Tropfen ätherisches Öl ins Badewasser geben

Dosierung / Anwendungsform

Täglich 3 Tassen zu je 1 Teelöffel der Pflanze mit heißem Wasser als Aufguss, 5 Minuten ziehen lassen
Das ätherische Öl 1 : 60 mit Olivenöl verdünnen

Nebenwirkung / Kontraindikation

Keine bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antidyspeptika

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.