Zistrose

Cistus incanus ssp. Tauricus
Hauptwirkung

Antiviral - antimikrobiell - antibakteriell



Kardiologie

  • Gefäßschützend durch Entzündungshemmung

Innere Medizin

  • Bei Durchfall

Haut

Waschungen mit Tee:

  • hautschützend
  • adstringierend
  • wundheilend
  • Neurodermitis, 3 x tgl. 1 Tasse Tee oder Cystus Creme
  • juckreizlindernd
  • desodorierend
  • Akne
  • Ekzem

Immunologie / Allergologie

  • Blockiert die Aufnahme von Viren in die Zelle – wahrscheinlich durch Andocken der Polyphenole an der Virusoberfläche
  • antiviral gegen Influenza A

Bakterien und Viren werden nicht abgetötet, sondern „umhüllt“ und über den Darm ausgeschieden. Die Virusvermehrung wird stark eingeschränkt
Die polymeren Polyphenole binden an der Virusoberfläche, was die Bindung des viralen Hämagglutinin an die Zelloberfläche des Wirts verhindert
Der Cystus052-Extrakt hat eine antivirale Wirkung gegen H5N1-Viren, Influenza-Viren (Prof. Ludwig, Uni Münster)

  • Prophylaxe gegen Mund- und Rachenentzündungen

Es entstehen keine Resistenzen
An der Uni Leipzig laufen Versuche zur Behandlung chron. Borreliose. Die Wirkstoffe verkleben die spiralähnlichen Borrelien und machen sie unschädlich

  • antioxidativ
  • fungicid bei Aspergillus und Candida
  • antibakteriell geg. Helicobakter pylori, Escherichia, Pseudomonas, Staphylococcus

Zur Schwermetallausleitung, z.B. Cadmium

  • zur Amalgamausleitung 2 Tassen Tee täglich (Amalgam, das durch die Nahrung aufgenommen wurde)

Das Polyphenol Myriciterin wirkt

  • antioxidativ
  • antiatheriosklerotisch
  • antiallergisch

Kinder

  • Windeldermatitis: Abwaschungen


Dosierung / Anwendungsform

Tagesdosis:
Tee: 1 EL der Pflanze mit 0,2 L Wasser übergiessen und zum Kochen bringen, bei schwacher Hitze bis zu 5 Minuten köcheln
Auch für Umschläge und Auflagen
Vollbad: 3 EL mit 1 Liter Wasser 5 Minuten köcheln und dem Bad zugeben
Creme

Nebenwirkung / Kontraindikation

Nicht bekannt



Weitere Pflanzen aus dem Fachgebiet: Antibakteriell wirkende Pflanzen

Rechtlicher Hinweis
Die Seite befindet sich im Aufbau und die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Inhalte dienen ausschließlich der Erstinformation der Nutzer. Die Inhalte können keine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt ersetzen.